Die Methode

Dein Körper ist ein Haus. So simpel ist das. Und dieses Haus besteht aus Stockwerken. Wenn das Erdgeschoss zusammensackt, ist nicht nur der Keller unter Wasser, sondern auch das Fundament eingedrückt. Unser Becken ist das Hauptstockwerk, das die Körperstabilität regiert. Es hilft stehen, ruhen, tragen, lachen, husten und noch vieles mehr. Lass uns einen Blick auf unsere Knochen werfen: 

Links siehst du ein weibliches Beckenmodell. Es hat, gleich wie das Männliche, eine dreischichtige Tiefenmuskulatur. Also wie der Fussboden im Erdgeschoss: Da ist ein Untergrund, eine Dämmung und dann ein Belag. Und der Belag, auf den haben wir ein besonderes Augenmerk, den bohnern und pflegen wir ja auch! Die innerste Beckenbodenschicht ist der trichterförmige Levator Ani, den du im rechten Bild siehst. Er schützt unsere Organe und sollte sie eben auch stützen. Kaum grösser als eine "Müeslischale" kann uns der "Wunderkelch" Levator überraschend viel Kraft im Alltag bringen.

 

Die CANTIENICA®-Methode stellt dabei eine einzigartige Trainingsmöglichkeit dar: Da die innerste Muskelschicht mit dem Becken verwachsen ist, erreichen wir sie über gezielte Bewegungen der Sitzbeinhöcker. Das sind diese kleinen Halbkreise, die du unten am linken Modell siehst. Hier liegt der wesentliche Unterschied zu herkömmlichem Beckenbodentraining: Es werden nicht die äusseren Schliessmuskeln trainiert, sondern die innerste Schicht. 

 

Da der ganze Körper mit Sehnen, Muskeln und Faszien verbunden ist, bleibt dieses Beckenbodentraining nicht ohne eine Reaktion. Die Muskelarbeit setzt sich über den Rücken fort und erreicht so die skeletthaltende Tiefenmuskulatur der Wirbelsäule. Dort trägt der vielgefiederte Multifidus zu einer aufgespannten, gesunden Haltung bei. 

 

Das von der Schweizerin Benita Cantieni entwickelte Training wirkt sich nachhaltig auf unseren gesamten Körper aus: Die Wirbelsäule wird in ihrer Länge aufgespannt, der Körper von innen heraus gestützt. Knochen und Gelenke werden in gesunder Position ausgerichtet. Durch die filigrane Arbeit mit der Kernmuskulatur nimmt der körpereigene Druck auf die Organe ab. Es verbessern sich Körperform und Haltung, Organsenkungen werden vorgebeugt und der druckbedingte Gelenkverschleiss verringert sich.

 

Kurzum, steht unser Haus auf solider Basis, profitieren alle Stockwerke: Gesunde Spannkraft im Beckenboden hebt das Zwerchfell an, unsere Atmung erreicht die Obergeschosse besser. Weiter oben profitiert der Schädel von einer kräftigen Nackenmuskulatur. 

Das CANTIENICA®-Training klingt vielversprechend und das ist es auch: Viele Kursteilnehmende berichten von mehr Spannkraft und Leichtigkeit im Alltag. Skoliosen, unter anderem meine eigene, konnten durch diese Methode begradigt werden. Glaubst du nicht? Dann schau dir diese Röntgenbilder an. Organsenkungen der Blase und Gebärmutter, durch Druck verursachte Prostatavergrösserungen - sie können durch CANTIENICA® positiv beeinflusst werden.

 

Schau dir dazu das eindrückliche Kennenlern-Video sowie mein aktuelles Kursangebot an.